CLOSE ✕
Get in Touch
Thank you for your interest! Please fill out the form below if you would like to work together.

Thank you! Your submission has been received!

Oops! Something went wrong while submitting the form

8/3/2022

Auch nach 29 Jahren das Fundament des Schweizer Mountainbikesports

Der Proffix Swiss Bike Cup, die nationale Mountainbike-Renneserie, starten mit der Rennpremiere im luzernischen Rickenbach am kommenden Weekend in die bereits 29. Saison. Auch nach fast drei Jahrzehnten ist der Swiss Bike Cup die Institution, welche das Fundament für die Schweizer MTB-Erfolge legt. Für die neue Saison präsentierten die Organisatoren gleiche mehrere Neuigkeiten!

Am kommenden Samstag und Sonntag, 12. und 13. März, findet das erste Schweizer Mountainbikerennen der Saison statt. In Rickenbach (LU) kommt es mit dem internationalen Rennen der Kategorie C2 zu einer Premiere. Auf einer neu konzipierten Strecke wird erstmals um Weltranglisten- und Cupwertungspunkte gefahren. Für die Human Sports Management AG (HSM), Gesamtorganisatorin des Proffix Swiss Bike Cups, ist es ein Heimspiel: In Rickenbach, unweit von der Rennstrecke enfernt, hat die Sportvermarktungsagentur seit der Gründung 2015 ihren Firmensitz.  

Bei den internationalen Rennen der Elite sehen sich die Schweizerinnen und Schweizer in der Poleposition für den Auftaktssieg und die Übernahme des Leadertrikots. Bei den Frauen ist Linda Indergand, die Olympiadritte und letztjährige Gesamtsiegerin des Swiss Bike Cups, die grosse Favoritin. Bei den Männern sind Joel Roth, der zweifache U23-Europameister, und Marcel Guerrini, der Dritte der letztjährigen Schweizer Meisterschaften, zu favorisieren.

Filippo Colombo beim Heimspiel besonders motiviert

Ganz nach dem Motto „Stillstand gleich Rückschritt“ kommt es beim Proffix Swiss Bike Cup auch nach dem Saisonauftakt zu weiteren Neuigkeiten. Erstmals in der Geschichte werden Schweizer Meisterschaften in der noch jungen und äusserst spektakulären Disziplin Short Track ausgetragen. Dabei dient das Stadtzentrum von Lugano als perfekte Kulisse. Der Innenstadtkurs wird am 28. und 29. Mai zum Zentrum des Schweizer Radsports. Im Rahmen des viertägigen Festivals „Lugano Bike Emotions“ wird die SM Short Track zu einer der Hauptattraktionen.  Für eine gute Stimmung wird bestimmt der 24-jährige Tessiner Filippo Colombo sorgen.

Für den Olympiateilnehmer von Tokio ist Short Track ein Gewinn für den Mountainbikesport und der Start in Lugano fix im Kalender markiert: „Ich bin in Lugano geboren, habe hier das Gymnasium und die Uni absolviert und praktisch alle meine Freunde kommen aus Lugano. Klar, dass ich für diesen ersten Titelkampf im Short Track sehr motiviert bin.“ Colombo, der mit drei Podestplätzen furios in die bisherige Saison gestartet ist, hebt auch heraus, dass Short Track für den Bikesport eine grosse Chance sei, sich weiterzuentwickeln. Der EM-Dritte des letzen Jahres ergänzt: „Wir gehen in die Stadt, direkt zu den Leuten. Das Format bietet für die Zuschauerinnen und Zuschauer extrem spannenden Sport.“

Leysin will langfristig und nachhaltig in den Bikesport investieren

Auch die Schweizer Meisterschaften im Cross Country warten mit einem neuen Austragungsort und somit einer neuen Strecke auf. Leysin (VD) konnte als neuer Austragungspartner für ein mehrjähriges Engagement für die PROFFIX Swiss Bike Cup Serie gewonnen werden. Mountainbike-Sport in Leysin ist allerdings nichts Neues: Im vergangenen Jahr wurden bereits die Downhill Schweizer Meisterschaften durchgeführt. Das lokale Organisationskomitee bestehend aus dem Ski Club Leysin sowie dem ehemaligen MTB-Weltmeister Christoph Sauser bringen beste Voraussetzungen für hochkarätige Meisterschaften mit. Sauser, welcher seit vielen Jahren in Yvorne, unweit von Leysin entfernt, zu Hause ist und in Leysin seine eigene Rösterei betreibt, bringt in vielen Bereichen seinen ernormen Erfahrungsschatz und sein Knowhow in die Organisation ein.  

Sauser, welcher sechsmal in seiner Karriere Schweizer Meister war, blick vorfreudig auf den grossen MTB-Leckerbissen in den waadtländer Alpen: „Es ist toll, dass Leysin die Landesmeisterschaften 2022 ausrichten kann und alle Schweizer Weltklasseathletinnen und Athleten hier um den begeehrten Titel kämpfen werden. Das Engagement am Proffix Swiss Bike Cup ist ein nachhaltiges Projekt, denn Leysin hat eine klare Strategie und will langfristig zu einer echten Bikedestinaton werden.“

Sieben Events von März bis Oktober, in allen Landesteilen

Der Proffix Swiss Bike Cup besteht in diesem Jahr aus total sieben Eventweekends und macht Halt in allen Landesteilen der Schweiz. In der Übersicht der ganze Kalender:

12. und 13. März – Rickenbach (LU)
UCI C2
Die Premiere zum Saisonauftakt

30. April und 1. Mai – Savognin (GR)
UCI C1
Frühlingserwachen im wunderschönen Val Surses  

28. und 29. Mai – Lugano (TI)
SM XCC (Short Track)
Erste Short Track SM im Zentrum von Lugano

4. und 5. Juni – Leysin (VD)
SM XCO (Cross Country)
Neff, Frei, Schurter, Flückiger und Co zu Gast in den waadtländer Alpen

18. und 19. Juni – Gränichen (AG)
UCI HC & Junior Series
Der international topbesetzte Klassiker in der Kiesgruben Gränichens

20. und 21. August – Basel/Muttenz (BL)
UCI C1 & Junior Series
Der Formel-1-Rundkurs des Bikesports im Rahmen des Bikefestival Basel

1. und 2. Oktober – Gstaad (BE)
UCI C1
Das grosse Saisonfinale im Saanenland

Willst auch du ein Teil des nächsten Kapitels werden?

how_to_reg
Jetzt anmelden