CLOSE ✕
Get in Touch
Thank you for your interest! Please fill out the form below if you would like to work together.

Thank you! Your submission has been received!

Oops! Something went wrong while submitting the form

12/6/2019

Der PROFFIX Swiss Bike Cup kehrt nach Leukerbad zurück

Am 15. und 16. Juni gastiert der PROFFIX Swiss Bike Cup in Leukerbad. Es ist nach 19 Jahren eine Rückkehr in den Walliser Kurort.

19 Jahre sind eine lange Zeit. Am Wochenende kehrt der PROFFIX Swiss Bike Cup zurück nach Leukerbad, welches in den letzten Jahren im Radsport in erster Linie wegen Etappenankünften der Tour de Suisse oder durch das Swiss Epic im Zentrum stand. Entsprechend erfahren ist das lokale Organisationskomitee, welches nun ein Rennen der höchsten nationalen Cross Country Serie auf die Beine stellt. Bereits im Herbst sind Zäune und Bäume aus der Strecke geräumt worden. «Wir haben einen relativ grossen Initialaufwand geleistet mit der Absicht, über mehrere Jahre eine Etappe des PROFFIX Swiss Bike Cup zu organisieren», so OK-Präsident Kurt Roten.

Neuer Standort, neue Herausforderung

Die Sportarena in Leukerbad bietet die ideale Infrastruktur für Start und Ziel, das Gelände wird von den Athleten aufgrund der Höhenlage und der Anstiege einiges abverlangen. Über 550 Fahrer sind gemeldet, was für ein Rennen zwischen dem ersten und zweiten Weltcup-Block eine sehr stattliche Anzahl ist. Der Neuseeländer Anton Cooper als Weltnummer 13 ist eines der grossen Aushängeschilder. Wegen der Abwesenheit des Gesamtführenden Mathias Flückiger hat Reto Indergand die Chance bei einem Sieg ins Leadertrikot zu schlüpfen. Bei den Frauen gehört die Favoritenrolle Sina Frei zusammen mit Cupleaderin Ramona Forchini.

«Wir freuen uns auf die Rennen in Leukerbad. Ein neuer Standort bedeutet auch immer Abwechslung und neue Herausforderung», sagt Projektleiter Simon von Allmen. In der Vergangenheit habe man bei Erstaustragungen weniger Teilnehmer gehabt als jetzt in Leukerbad, was für die gute Arbeit der letzten Jahre wie auch die Attraktivität des Standortes spreche.

Andere Nachrichten