CLOSE ✕
Get in Touch
Thank you for your interest! Please fill out the form below if you would like to work together.

Thank you! Your submission has been received!

Oops! Something went wrong while submitting the form

7/4/2019

Keller und Flückiger gewinnen die Tamaro Trophy

Der Auftakt zum PROFFIX Swiss Bike Cup bei der Tamaro Trophy hat mit fast 800 Teilnehmern viel Spektakel geboten. Alessandra Keller und Mathias Flückiger feiern einen eindrücklichen Startsieg.

Die im Vorfeld als grosse Favoritin gehandelte Jolanda Neff hat kurzfristig das Duell mit der U23-Weltmeisterin Alessandra Keller platzen lassen und ist nicht am Start aufgetaucht. Entsprechend war die Nidwaldnerin überlegen und liess nichts anbrennen. Die Gesamtsiegerin des Vorjahres verwies mit grossem Vorsprung Ramona Forchini auf Rang 2 und Teamkollegin Kathrin Stirnemann auf Rang 3.

Ähnlich wie im Vorjahr hat sich Schweizer Meister Mathias Flückiger zusammen mit seinem französischen Pendant und Vorjahressieger Titouan Carod früh abgesetzt. Einzig Reto Indergand hat bis zu seinem fatalen Sturz in der zweiten Runde mithalten können, danach ist für den Urner die Lücke nach vorne zu gross geworden. Flückiger widerstand in der Folge den Angriffen von Carod und profitierte von einem Platten des Franzosen in der Schlussrunde, wodurch er sich für die Niederlage im Vorjahr revanchieren konnte. Der Berner ist erster Leader des PROFFIX Swiss Bike Cup 2019!

Vor dem Wochenende sprach der lokale OK-Präsident Marzio Cattani davon, dass die Kinder die Champions des Wochenendes sein werden. Er behielt Recht. Rund drei Viertel aller Teilnehmer waren in den Nachwuchskategorien am Start, bei der U17 kämpften über 100 Knaben um den Tagessieg. „Es ist hervorragende Arbeit geleistet worden von den vielen ehrenamtlichen Helfern, sie haben für einen perfekten Saisonstart gesorgt“, meint Simon von Allmen, Projektleiter des PROFFIX Swiss Bike Cup. Bereits am nächsten Wochenende geht es in Buchs im Rheintal mit der zweiten Etappe weiter.

Andere Nachrichten