CLOSE ✕
Get in Touch
Thank you for your interest! Please fill out the form below if you would like to work together.

Thank you! Your submission has been received!

Oops! Something went wrong while submitting the form

27/6/2021

Weltmeisterlicher Triumph in Savognin

Beim ersten Proffix Swiss Bike Cup seit 13 Jahren ist die amerikanische ex-Weltmeisterin Kate Courtney eine Klasse für sich gewesen. Bei den Herren siegt Lars Forster vor Vital Albin und Andri Frischknecht.

Schon früh im Rennen kristallisiert sich der Dreikampf zwischen Forster, Albin und Frischknecht heraus. Zuerst ist es der Cup-Leader Frischknecht, welcher einige Sekunden an Vorsprung herausfahren kann, doch hinten schliessen Albin und Forster wieder auf. Frischknecht kann in den intensiven Passagen nicht mehr ganz mithalten und muss sich am Ende mit Rang 3 begnügen. Vorne hält sich Forster zuerst zurück, attackiert dann in der zweitletzten Runde und sichert sich am Ende souverän seinen zweiten Saisonsieg.

Courtney dominiert bei den Frauen

Das stark besetzte Feld der Frauen mit ex-Weltmeisterin Kate Courtney, der Ukrainerin Yana Belomoina oder den Schweizerinnen Alessandra Keller und Ramona Forchini hält die Versprechungen. Courtney bildet zuerst ein Duo mit Keller und setzt sich dann von ihr zu Rennhälfte ab. Keller, welche in ihrer Kindheit viele Ferien im Val Surses verbracht hatte und eine Art Heimrennen bestritt, kämpfte in der Folge um jede Sekunde. Das Loch kann sie nicht mehr schliessen, Courtney ist gerade in der technischen Abfahrt stärker. Courtney vor Keller, das Podest komplettiert als Dritte Yana Belomoina.

Savognin will zurück an die Spitze

Für den Austragungsort Savognin ist es eine starke Rückkehr an die Spitze des nationalen MTB-Sports. Rund 650 Athleten haben im Val Surses auf der physisch sehr anspruchsvollen Strecke mit dem kniffligen Downhill für herausragenden Sport gesorgt. Schönstes Wetter krönt ein Wochenende, bei welchem keine grösseren Unfälle geschehen sind.