CLOSE ✕
Get in Touch
Thank you for your interest! Please fill out the form below if you would like to work together.

Thank you! Your submission has been received!

Oops! Something went wrong while submitting the form

11/5/2019

Weltmeister Schurter und Courtney gewinnen in Solothurn

Die dritte Etappe des PROFFIX Swiss Bike Cup an den Bike Days Solothurn gewinnen die amtierenden Weltmeister Nino Schurter und Kate Courtney bei schlammigen und schwierigen Bedingungen.

Der Regen der vergangenen Tage hat den Solothurner Schanzengraben in Schlamm verwandelt und für schwierige Verhältnisse gesorgt. Die richtige Linienwahl ist entscheidend, was besonders Kate Courtney gut gelungen ist. Sie hielt sich lange Zeit in der Spitzengruppe eher zurück und liess sich auch vom Angriff von Jolanda Neff und Linda Indergand nicht beeindrucken, welche sich kurzfristig etwas haben absetzen können. Die Amerikanerin hat Kontern und sich bis ins Ziel einen Vorsprung von 29 Sekunden auf Neff und deren 37 Sekunden auf Gesamtleaderin Ramona Forchini herausarbeiten können. Es ist ihr erster Sieg auf europäischem Boden. Forchini hat in der Gesamtwertung ihre Führung durch den dritten Rang ausbauen können, nach dem Verfolgerin Alessandra Keller wegen eines Duells mit Neff aufgegeben hat.

Bei den Herren hat eine Spitzengruppe von drei Fahrern das Rennen geprägt. Als Lars Forster wegen eines Defekts nicht mehr hat mitziehen können, ist von Nino Schurter die taktische Karte gespielt worden. „Ich konnte Mathias Flückiger die gesamte Führungsarbeit überlassen, da hinten meine Teamkollegen kamen“, erklärt der Weltmeister im Ziel. Er hat Körner gespart und im Schanzengraben den Schweizer Meister und Gesamtleader im Sprint deutlich bezwingen können. Rang 3 geht an Lars Forster, welcher in den bisherigen Schlammrennen der Saison das Mass der Dinge gewesen ist.

Andere Nachrichten